Eine Chillhose – Spendenstoff „Heldenbär“

24. Mai 2017

Ihr Lieben,
heute gibt es zum ersten Mal ein Tutorial von mir. Ich habe mir vor einer Weile den Spendenstoff ,,Heldenbär“ von Alles für Selbermacher gekauft. Lange habe ich drüber nachgedacht, was ich daraus zaubern möchte oder kann. Ich bin dann zu dem Entschluss gekommen, dass ich mir eine kurze Chillhose daraus machen möchte. Eine, die ich anziehen kann, wenn ich nach Hause komme und einfach gemütliche Kleidung tragen möchte.

Warum habe ich den Spendenstoff gekauft?

Ich habe diesen Stoff nicht einfach nur gekauft, weil ich durch den Kauf spende, sondern weil ich selbst Hörgeschädigt bin und Hörgeräte trage. Ich trage sie seit zwei Jahren, also habe ich sie relativ früh bekommen. Dass ich schwerer höre, wurde vor 2-3 Jahren festgestellt. Meine Hörgeräte habe ich jedoch erst bekommen, als ich immer größere Probleme bekommen habe Leute zu verstehen und einer Unterhaltung zu folgen. Viele schauen mich schief an, wenn sie erfahren, dass ich Hörgeräte trage. Sie erwarten es in meinem Alter nicht. Ich bin jedoch sehr froh sie zu haben, da ich so Dinge hören kann, die ich zuvor noch nie gehört habe oder nur sehr viel leiser gewohnt war. Aus diesem Grund habe ich keine Sekunde zögern müssen und habe mir diesen Stoff bestellt. Natürlich ist ein CI noch einmal etwas anderes als ein Hörgerät, aber irgendwie hat es doch etwas miteinander zu tun. Der Erlös geht an die Elbschule-Hamburg, deren Förderschwerpunkt das Hören ist. Eine tolle Idee von Alles für Selbermacher .

Nun aber zum Tutorial!

Material:

  1. Stoff
  2. Schere oder Rollschneider
  3. Maßband
  4. Gummiband
  5. Schnittmuster eurer Wahl
  6. Stecknadeln oder Wonderclips
  7. Schneiderkreide

Tisch mit Spendenstoff und Material

Schritt 1:

Legt euer Schnittmuster auf den Stoff, so dass ihr jeweils zwei gegengleiche Teile habt. Also am Ende insgesamt vier Teile habt. Steckt das Schnittmuster nun mit Stecknadeln auf dem Stoff fest. Das Schnittmuster, dass ich verwendet habe, habe ich von einer bereits vorhandenen Hose angezeichnet.

Schnittmuster auf Stoff

Schritt 2:

Zeichnet wenn nötig noch die Nahtzugabe auf den Stoff auf und schneidet dann die Teile aus. Markiert euch am besten, was die Vorderteile und was die Hinterteile sind.

Ausgeschnittene Stoffteile

Schritt 3:

Legt nun die beiden Hinterteile rechts auf rechts aufeinander und steckt sie an der Rundung zusammen und näht dort mit einer Overlock oder mit einer normalen Nähmaschine entlang. Das Gleiche macht ihr auch mit dem Vorderteil.

Collage aus Bildern fürs Tutorial

 

 

Schritt 4:

Jetzt kommen die Seitennähte dran. Ihr legt die beiden Teile, also Vorder- und Hinterteil rechts auf rechts aufeinander und steckt die Seiten wieder mit Stecknadeln fest. Danach kommt die untere Naht dran. Legt dort Naht auf Naht. Nun ist schon eine Hose zu erkennen.

Collage von weitern Schritten

Schritt 5:

Als Nächstes geht es um das Bündchen am Bauch. Ihr könnt selbst entscheiden, wie hoch es sein soll und ob ihr ein Gummiband einnähen wollt, oder ob ihr ein normales Bündchen macht. Ich habe mich für ein 6cm breites Gummiband entschieden, welches ich in ein insgesamt 14cm breites Bündchen aus Jersey eingefädelt habe. Am Ende ist das Bündchen nur halb so hoch. Den Umfang des Bündchens habe ich an der Hose selbst abgemessen und von dem Umfang dann noch ca. 5cm weg genommen. Für das Bündchen habe ich weißen Jersey verwendet. Ich habe einen ca. 95cm langen und 14cm breiten Streifen zugeschnitten. Bündchenstreifen auf weißem Jersey

Schritt 6:

Den Streifen habe ich dann an den beiden kurzen Enden mit der Overlock zusammengenäht, dass ein Schlauch entsteht. Als Nächstes faltet ihr den Schlauch so , dass der Stoff nur noch die halbe Breite hat. Steckt nun den Schlauch rings herum um die Hose fest und näht einmal außen herum fest, bis auf eine Öffnung von ein paar Zentimeter, dass ihr das Gummiband durchziehen könnt.

Bündchen annähen

Schritt 7:

Messt nun euren Hüftumfang aus. nach diesen Maßen schneidet ihr euer Gummiband zu. Dieses fädelt ihr mit Hilfe einer Sicherheitsnadel durch die Öffnung am Bündchen. Die beiden Enden des Gummibandes näht ihr mit der Nähmaschine zusammen. Die Öffnung könnt ihr nun wieder schließen.

Gummiband mit Stecknadel

Schritt 8:

Nun fehlt nur noch der Saum an den Beinen. Ich habe mich für die Variante entschieden, bei der ich den Stoff nach außen umklappe und an den Seiten mit zwei kleinen Nähten festnähe. Außerdem habe ich noch mein Label an das linke Hosenbein genäht. Ihr könnt natürlich auch noch Taschen anbringen.

 

Beinsaum und Label

Nun ist die Chillerhose aus dem Spendenstoff fertig!!!

Chillhose aus Spendenstoff ''Heldenbär''

Stoff Heldenbär

Hose aus Spendenstoff von der Seite

Das Shirt habe ich selbst beplottet mit einer eigenen Plotterdatei.

Viel Spaß beim nähen!

Eure Laura

Durch die weitere Nutzung der Seite oder der Verwendung der Navigation stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen